mehrjährig

Thalictrum flavum – Gelbe Wiesenraute (UG1)

UrsprungsgebietNordwestdeutsches Tiefland (UG1) FamilieRanunculaceae (Hahnenfußgewächse) Natürlicher StandortGräben und Flachmoore, Gewässerränder Ökologie Bestäuber sind Kleininsekten, darüber hinaus findet Windbestäubung statt Die Saat wir durch den Wind und als Schwimmsaat verteilt

Read more...

Thymus pulegioides – Arznei-Thymian (UG1)

UrsprungsgebietNordwestdeutsches Tiefland (UG1) FamilieLamiaceae (Lippenblütler) Natürlicher StandortTrockenrasen, Kiesgruben, Heiden Ökologie Bestäuber sind Wildbienen und Hummeln und viele Schmetterlingsarten Der Nektar ist würzig und wird in großer Menge produziert Die ledrigen Blätter haben eingesenkte Drüsen, in denen sich ätherische Öle befinden. Diese dienen bei Hitze, indem sie eine Dunstglocke bilden, als Verdunstungsschutz Diese Thymian-Art bildet Rassen mit verschiedenen...

Read more...

Thymus pulegioides – Arznei-Thymian (UG3)

UrsprungsgebietNordostdeutsches Tiefland (UG3) FamilieLamiaceae (Lippenblütler) Natürlicher StandortTrockenrasen, Kiesgruben, Heiden Ökologie Bestäuber sind Wildbienen und Hummeln und viele Schmetterlingsarten Der Nektar ist würzig und wird in großer Menge produziert Die ledrigen Blätter haben eingesenkte Drüsen, in denen sich ätherische Öle befinden. Diese dienen bei Hitze, indem sie eine Dunstglocke bilden, als Verdunstungsschutz Diese Thymian-Art bildet Rassen mit verschiedenen...

Read more...

Thymus serpyllum – Sandthymian (UG1)

UrsprungsgebietNordwestdeutsches Tiefland (UG1) FamilieLamiaceae (Lippenblütler) Natürlicher StandortSandtrockenrasen, sonnige Kiefernwälder, Dünen, Silikatfelsfluren Ökologie Bestäuber sind Wildbienen und Hummeln Es wird reichlich Nektar angeboten Die liegenden und kriechenden Stängel wachsen jahrelang weiter und können so dichte Teppiche bilden Die Pflanze duftet muffig-blumig Raupenfutterpflanze für zwei an diese Art gebundene Schmetterlingsarten In Europa ist der Sandthymian die am nördlichsten wachsende Art seiner...

Read more...

Thymus serpyllum – Sandthymian (UG3)

UrsprungsgebietNordostdeutsches Tiefland (UG3) FamilieLamiaceae (Lippenblütler) Natürlicher StandortSandtrockenrasen, sonnige Kiefernwälder, Dünen, Silikatfelsfluren Ökologie Bestäuber sind Wildbienen und Hummeln Es wird reichlich Nektar angeboten Die liegenden und kriechenden Stängel wachsen jahrelang weiter und können so dichte Teppiche bilden Die Pflanze duftet muffig-blumig Raupenfutterpflanze für zwei an diese Art gebundene Schmetterlingsarten In Europa ist der Sandthymian die am nördlichsten wachsende Art seiner...

Read more...

Valeriana officinalis – Echter Baldrian (UG1)

UrsprungsgebietNordwestdeutsches Tiefland (UG1) FamilieCaprifoliaceae (Geißblattgewächse) Natürlicher StandortFeuchte und wechselfeuchte Wiesen, Gewässerränder Ökologie Bestäuber sind Schwebfliegen, Fliegen, Wildbienen und Tagfalter Die Blüten sind selbststeril und bei den zwittrigen Blüten vormännlich (männliche Organe reifen vor den weiblichen, um Selbstbestäubung zu vermeiden). Es gibt auch rein weibliche Blüten Die Saat (Schirmchenflieger) wird durch den Wind und als Wasserhafter verbreitet Raupenfutterpflanze...

Read more...

Valeriana officinalis – Echter Baldrian (UG3)

UrsprungsgebietNordostdeutsches Tiefland (UG3) FamilieCaprifoliaceae (Geißblattgewächse) Natürlicher StandortFeuchte und wechselfeuchte Wiesen, Gewässerränder Ökologie Bestäuber sind Schwebfliegen, Fliegen, Wildbienen und Tagfalter Die Blüten sind selbststeril und bei den zwittrigen Blüten vormännlich (männliche Organe reifen vor den weiblichen, um Selbstbestäubung zu vermeiden). Es gibt auch rein weibliche Blüten Die Saat (Schirmchenflieger) wird durch den Wind und als Wasserhafter verbreitet Raupenfutterpflanze...

Read more...

Veronica beccabunga – Bach-Ehrenpreis (UG3)

UrsprungsgebietNordostdeutsches Tiefland (UG3) FamiliePlantaginaceae (Wegerichgewächse) Natürlicher StandortSäume von Bächen und Quellfluren Ökologie Bestäuber sind Schwebfliegen und einige Wildbienen und Wespenarten, auch Selbstbestäubung findet satt Die Blüten sind nur bei voller Sonne geöffnet Die Kapselfrüchte öffnen sich bei Feuchtigkeit und die Saat wird durch jede Form von Wasser verbreitet: mit Regentropfen, als schwimmende Saat oder mit Wasservögeln Vegetative...

Read more...

Veronica chamaedrys – Gamander Ehrenpreis (UG3)

UrsprungsgebietNordostdeutsches Tiefland (UG3) FamiliePlantaginaceae (Wegerichgewächse) Natürlicher StandortWald- und Wegränder, Säume von Hecken und Gebüschen, lichte Wälder Ökologie Bestäuber sind Wildbienen, Fliegen und kleine Tagfalter Die Insekten werden durch den weißen Ring zum Nektar geleitet, der abstehende Griffel und die beiden Staubblätter dienen als Anflugplatz Am Stängel finden sich oft kugelige Anschwellungen – diese werden von den...

Read more...

Veronica longifolia – Blauweiderich (UG1)

UrsprungsgebietNordwestdeutsches Tiefland (UG1) FamiliePlantaginaceae (Wegerichgewächse) Natürlicher StandortUferstaudenfluren, Auegebüsche, Moorwiesen, Grabenränder Ökologie Bestäuber sind Wildbienen und Schwebfliegen Die sehr feine Saat wird über den Wind verstreut oder mit dem Wasser verteilt Raupenfutterpflanze

Read more...

Veronica officinalis – Echter Ehrenpreis (UG1)

UrsprungsgebietNordwestdeutsches Tiefland (UG1) FamiliePlantaginaceae (Wegerichgewächse) Natürlicher StandortSchuttflächen, warme Böschungen, Halbtrockenrasen Ökologie Bestäuber sind Bienen, Hummeln, Wespen und Schwebfliegen Wurzelt bis zu 50 cm tief Der Echte Ehrenpreis liebt Sommerwärme und verschwindet bei Düngung Raupenfutterpflanze

Read more...

Veronica officinalis – Echter Ehrenpreis (UG3)

UrsprungsgebietNordostdeutsches Tiefland (UG3) FamiliePlantaginaceae (Wegerichgewächse) Natürlicher StandortSchuttflächen, warme Böschungen, Halbtrockenrasen Ökologie Bestäuber sind Bienen, Hummeln, Wespen und Schwebfliegen Wurzelt bis zu 50 cm tief Der Echte Ehrenpreis liebt Sommerwärme und verschwindet bei Düngung Raupenfutterpflanze

Read more...
preloader